Die Jugendorganisation der Bayernpartei besuchte vor kurzem die Weißbierbrauerei Unertl in Haag in Oberbayern.

Haag- Auf Einladung der Familie Unertl besuchte der Jungbayernbund zusammen mit der Bayernpartei die Weißbierbrauerei Unertl in Haag. In der Brauerei wurden die Teilnehmer der Brauereiführung zu Beginn gleich erst einmal herzlich vom Brauereichef Alois Unertl mit süffigen Weißbieren empfangen.

Brauerei_Unertl_1

Jungbayern und Bayernparteiler bei der Brauereiführung

Danach ging der Juniorchef auf die Geschichte der Brauerei ein. Diese ist seit vier Generationen im Familienbesitz. Zudem wies er die Gäste auf die regionalen Wirtschaftskreisläufe, die Teil der Firmenphilosophie sind, hin. Besonders betonte er, dass die Zutaten ausschließlich aus der Region kommen.

Bei der anschließenden Besichtigung des Braubereichs erklärte er den Brauvorgang und die Besonderheiten, eines offenen Brauverfahrens. Dieses bedarf sehr viel Handarbeit, da die Braukessel händisch gereinigt werden müssen. Des Weiteren besichtigten die Jungbayern noch die Abfüllanlage und den Leergutbereich.

Brauerei_Unertl_2

im Braubereich

Am Ende der Brauereiführung bedankte sich der Vorsitzende des Jungbayernbunds Helmut Freund bei Alois Unertl  für die sehr interessante Führung durch die heiligen Hallen und lobte das nachhaltige regionale Geschäftsmodell der Brauerei. Gerade nachhaltig handelnde Betriebe wie die Weißbierbrauerei Unertl sind laut Freund von zentraler Bedeutung für die bayerische Wirtschaft und würden im Gegensatz zu den Großkonzernen die Region und deren mittelständische Landwirtschaft stärken.

Brauerei_Unertl_3

Gruppenfoto mit Alois Unertl

Nach der Brauereiführung trafen sich die Teilnehmer noch im Bräustüberl und ließen sich das hervorragende Bier bei einer bayrischen Brotzeit schmecken.

 

Pressemitteilung Jungbayernbund Oberbayern

Sind Sie auch unserer Meinung?
Dann engagieren Sie sich für Bayern und werden Sie Mitglied der BP!

Hier geht's zum Online-Mitgliedsantrag.